Peter Tauber besucht Laurentiuskirche Bieber – “Historische Kirche dauerhaft erhalten. Finanzielle Förderung sehr wahrscheinlich”

Zu einem Besuch kam der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Tauber die evangelische Laurentiuskirche in Biebergemünd-Bieber. Tauber wollte sich vom Vorsitzenden des Förderkreises “Laurentia”, Reinhold Samer  über aktuelle Entwicklungen informieren lassen.

Seit mehr als 6 Jahren versucht der Förderkreis mit viel Eigeninitiative, die traditionsreiche Kirche zu erhalten. Das historische Gebäude wurde bereits im 12. Jahrhundert als Wehrkirche erbaut und im Jahre 1339 zu einer Friedhofskirche umgebaut. Das Schöne an der Kirche sei ihr alter Charakter, der über Jahrhunderte erhalten blieb und auch weiter erhalten werden soll, hob Samer beim Besuch des Bundestagsabgeordneten hervor. Es war nicht das erste Mal, dass Tauber, der Mitglied im Förderverein ist, die Kirche besucht. “Es ist eine wunderschöne Kirche, die es unbedingt zu erhalten gilt”, betonte Tauber, der sich in seinem früheren Heimatort Wächtersbach im Heimat- und Geschichtsverein ebenfalls um Erhaltung und Pflege der lokalen Geschichte engagiert und in Zusammenhang eine Reihe von Publikationen erarbeitet hat.

Wie Samer erläuterte, habe man bereits einige Fortschritte bei der Erhaltung erzielt. Mit der abschnittsweisen Sanierung des Innenraumes sowie der Ausbesserung der Orgel habe man sich ein anspruchsvolles Programm gestellt. Auch das Auswechseln der Balken im Dachstuhl des Haupthauses, die Erneuerung der Dacheindeckung und eine Reihe von Spenglerarbeiten stehen auf der Agenda. Durch viele Veranstaltungen und Aktivitäten habe man jedoch einiges renovieren und neu in Schuss bringen können, betonte Samer. Er unterstrich, dass man auf solche Veranstaltungen dringend angewiesen sei. Die Gesamtkosten der kompletten Renovierung belaufen sich auf ca. 1,3 Millionen Euro, so Samer. Den Ehrenamtlichen sei jedoch gleichzeitig viel an der Öffnung der Kirche gelegen “Es soll eine Kirche für alle Gruppen sein: für Vereine und die Jugend genauso wie für Konzerte”. So haben bereits Gitarren – aber auch Weihnachtskonzerte in der Laurentiuskirche stattgefunden. In diesem Jahr werde am 4. November, um 15 Uhr eine Weinprobe stattfinden zu Gunsten der Kirche. Zudem werde am 8.Dezember wieder der Weihnachtsmarkt organisiert, dessen Erlös komplett in die Erhaltung der Kirche fließt.

Tauber setzt sich für eine finanzielle Förderung der Kirche ein. So sei eine Bewilligung von Fördermitteln zur Bauerhaltung in erheblicher Höhe noch in diesem Jahr sehr wahrscheinlich, freut sich Tauber. Die endgültige Entscheidung im zuständigen Ministerium werde voraussichtlich im November fallen. Tauber unterstrich, dort am Ball zu bleiben, damit die Mittel für die Kirche bewilligt werden und so zeitnah wie möglich fließen.

Tauber zeigte sich nicht nur von der Kirche sondern auch vom Engagement der Verantwortlichen begeistert. Er wolle weiterhin “die Fühler ausstrecken, um weitere Unterstützungsleistungen ausfindig zu machen”, so Tauber.