Gemeinsame Sitzung von Assemblée Nationale und Deutschem Bundestag

“Deutsch-Französische Freundschaft auch im Main-Kinzig-Kreis und der Wetterau leben”

Beeindruckt zeigte sich der örtliche Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Tauber von der gemeinsamen Sitzung des französischen Parlaments Assemblée Nationale und dem Deutschen Bundestag in Berlin. Anlass dafür war der 50. Jahrestages des Elysée-Vertrages zwischen Deutschland und Frankreich. Der französische Staatspräsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel gaben dort Regierungserklärungen ab. Anschließend fand eine einstündige Aussprache der Parlamentarier beider Länder statt, an der auch Tauber teilnahm. In der hochkarätigen Debatte wurde die Bedeutung der deutsch-französischen Aussöhnung für den europäischen Einigungsprozess gewürdigt. Der Höhepunkt war schließlich die Verabschiedung einer Erklärung beider Parlamente.“Es ist beeindruckend, wie harmonisch und eng heute die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich sind, wenn man die lange Geschichte von Krieg und Feindschaft zwischen beiden Ländern betrachtet”, betonte Tauber. Zwar sei die alltägliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern routiniert und eingespielt. Gerade deshalb sei es wichtig, im Rahmen solcher Gedenktage daran zu erinnern, dass der heutige Umgang miteinander keine Selbstverständlichkeit ist. “Die Debatte war eine gute Gelegenheit, das besondere Ereignis des 50. Jahrestages zu würdigen und dabei auch die wachsende Bedeutung der Parlamente in der deutsch-französischen Zusammenarbeit hervorzuheben”, so Tauber.

Es sei sehr schön, dass es nach wie vor eine ganze Reihe von engagierten Partnerschaften zwischen französischen und deutschen Kommunen und Schulen in unserer Region gebe. Dies sei die beste Möglichkeit, die offiziellen Beziehungen auch auf persönlicher Ebene zu gestalten. Der Jahrestag sei gleichzeitig eine schöne Gelegenheit, allen Bürgerinnen und Bürgern zu danken, die sich für die deutsch-französischen Beziehungen engagieren.